Die Marine-Taschenuhr Wilhelmshaven aus dem Hause Laco

Einst prestigeträchtige Ergänzung zu Frack und Zylinder, heute trendiges Accessoire:

Die Taschenuhr!

Der Pforzheimer Uhrenhersteller Laco führt schon seit seiner Gründung im Jahr 1925, Marine-Taschenuhren im Sortiment.
Das Modell Wilhelmshaven hat jetzt kleine Modernisierungen erfahren, welche die Uhr harmonischer und weicher wirken lassen.
Als Mutter aller Uhren ist die Taschenuhr an der Kette einst die prestigeträchtige Ergänzung zu Frack und Zylinder gewesen. Heute feiert die Taschenuhr ihr Comeback.
Nicht nur „Mann“ trägt die Taschenuhr, sondern auch „Frau“-  entweder zu legerer Freizeitkleidung oder als trendiges Accessoire!

Laco : Marine Taschenuhr Wilhelmshaven

Anfang des 16- Jahrhunderts war die Geburtsstunde der Taschenuhr, einst noch sehr ungenau, später als Chronometer, hier wurde die Entwicklung durch die Seefahrt vorangetrieben.
Auch das Aussehen war durch die Seefahrt festgelegt, denn die 1887 gegründete Behörde der deutschen Seewarte legte das Aussehen der Marine-Uhren fest. Dieses Vorgaben dienen Laco noch heute als Vorbild:
mattschwarze arabische Zahlen, die Eisenbahnminuterie und die schwarzen oder gebläuten Zeiger auf hellem Zifferblatt.

Laco: Marine Taschenuhr Wilhelmshaven

Bei Laco  zählt- seit Gründung 1925 – die Marine-Taschenuhr zu einer festen Größe im Sortiment. Bis heute ist sie, bis auf kleine Modernisierungen, fast unverändert geblieben.

 

Details zur  Marine-Taschenuhr Wilhelmshaven

  • Gehäuse:
    • Poliertes Edelstahlgehäuse
    • gravierter Edelstahlboden
    •  Durchmesser 58 mm
    •  Höhe 13 mm
    •  Flaches Mineralglas
    •  spritzwassergeschützt
  • Zifferblatt:
    •  komplett nachleuchtendes Zifferblatt
    •  arabische Zahlen und Eisenbahnminuterie
    •  kleine Sekunde bei 6 Uhr
    •  schwarze, matte Zeiger
  • Werk:
    •  Handaufzug, Laco 97
    •  basierend auf ETA 6497.1
  • Band:
    •  massive Edelstahlkette
  • Preis:
    • 850,- €

 

 

LINKS:

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page

SINN Spezialuhren: 6200 WG MEISTERBUND I

SINN Spezialuhren hatte in diesem Jahr sein 55-jähriges Firmenjubiläum, anlässlich dessen wurde nun das auf 55 Exemplare limitierte Modell 6200 WG Meisterbund I vorgestellt. SINN knüpft mit der Weißgold-Variante somit nahtlos an den großen Erfolg der roségoldenen 6200 Meisterbund I an.

SINN Spezialuhren: 6200 WG MEISTERBUND I

Hinter der 6200 WG Meisterbund I stehen drei „Meister ihres Faches“. Denn die Edition „Meisterbund“ ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Uhren-Werke-Dresden (UWD), der Sächsischen Uhrentechnologie GmbH Glashütte (SUG) und SINN Spezialuhren.

Die SUG ist verantwortlich für Konstruktion und Fertigung des Gehäuses aus 18 kt Weißgold, dass stolz die Gravur „MEISTERBUND” auf der Flanke trägt.

Herzstück ist das fein veredelte, aus Neusilber gefertigte Manufaktur-Handaufzugskaliber UWD 33.1 – entwickelt und gefertigt in Dresden, welches sich mit seinem Durchmesser von 33 mm äußerst stimmig in das weißgoldene Gehäuse mit seinem Durchmesser von 40 mm einordnet.

Mit dem einseitig gelagerten fliegenden Federhaus ist es ein Paradebeispiel für Präzision sowie Funktionsstärke und gleichzeitig Ausdruck höchsten uhrmacherischen Könnens. Die Reglage des Ganges erfolgt durch Drehen der Exzentergewichte im Unruhsystem. Hiermit gleicht man außerdem die Unwucht im gesamten Schwingsystem der Uhr aus. Über das Rückersystem wiederum erfolgt die komfortable Feinregulierung und Abfalleinstellung. Hervorzuheben ist auch, dass alle Teile des Werks fein veredelt werden. Platinen und Kloben zeichnen sich durch mattierte, diamantgeschabte Kanten aus. Die Kombination von mattierten und polierten Flächen verleiht dem Werk eine besonders edle Anmutung, Diamantierungen unterstreichen die Hochwertigkeit.

Die 6200 WG Meisterbund I. wirkt sehr edel mit seinem guillochierten und anthrazit galvanisierten Zifferblatt, ohne dabei die Alltagstauglichkeit verloren zu haben. So ist auch die 6200 WG Meisterbund I unter anderem druckfest bis 10 bar und unterdrucksicher.

SINN Spezialuhren : 6200 WG MEISTERBUND I

 

Vor allem die Tatsache, dass Konstruktion und Fertigung in Deutschland erfolgen sowie alle wesentlichen Uhrenteile aus heimischer Produktion stammen, macht die Edition „Meisterbund“ zu etwas ganz Besonderem.

 

Technische Merkmale der 6200 WG MEISTERBUND I

Mechanisches Ankerwerk

  • Manufaktur-Handaufzugskaliber UWD 33.1
  • Fliegendes Federhaus
  • Unruhsystem mit sechs Exzentergewichten
  • Spielfreie Feinregulierung mittels Rückersystem
  • 19 Rubinlagersteine
  • 21.600 Halbschwingungen pro Stunde
  • Zeigerstellung mit Sekundenstopp
  • Antimagnetisch nach DIN 8309

Gehäuse

  • Gehäuse aus 18 kt Weißgold, poliert, mit satinierten Flanken
  • Deckglas aus Saphirkristall, beidseitig entspiegelt
  • Sichtboden aus Saphirkristallglas, innen entspiegelt
  • Boden verschraubt
  • Erfüllt die technischen Anforderungen der DIN 8310 für Wasserdichtheit
  • Druckfest bis 10 bar
  • Unterdrucksicher

Funktionen

  • Stunde, Minute, kleine Sekunde

SINN Technologien

  • Krone mit D3-System

Maße und Gewicht

  • Gehäusedurchmesser: 40 mm
  • Bandanstoßbreite: 20 mm
  • Gesamthöhe in Mitte der Uhr: 9,3 mm

Zifferblatt und Zeiger

  • Guillochiertes, anthrazit galvanisiertes Zifferblatt
  • Aufgesetzte Appliken

Garantiezeit

  • 2 Jahre

Preis (inkl. MwSt.)

  • 14500,- EUR mit Lederarmband

 

 

Über Sinn Spezialuhren

Der Name Sinn Spezialuhren steht für funktionsstarke, mechanische Zeitmesser, die nicht nur Piloten, Taucher und die maritime Einheit der GSG 9 überzeugen. Vor allem wegen der Technologien wie zum Beispiel DIAPAL, Ar-Trockenhaltetechnik, HYDRO, TEGIMENT und Magnetfeldschutz beweisen SINN-Uhren sowohl in alltäglichen als auch in Extremsituationen immer wieder ihre Robustheit und Langlebigkeit, Qualität und Präzision.
Im Entwicklungsprozess richtet sich bei Sinn Spezialuhren die Formgebung der Uhren konsequent nach der geforderten Funktionalität.

 

LINKS:

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page

Limes: Taucheruhr Neptun

In der bewährten Konstruktion des Ickler Tauchergehäuses gibt es nun von LIMES die neu überarbeitete Version der Taucheruhr NEPTUN.

Die Oberfläche ist nicht nur gebürstet, sondern hat auch polierte Elemente, welche das sportliche Design des Zeitmessers betonen.
Ebenfalls neu sind die polierten Leuchtzeiger, diese unterstützen das markante Design und gewähren eine verbesserte Ablesbarkeit der Taucheruhr.

NEPTUN

Die Neptun Taucheruhren sind mit schwarzem Lederband mit Kautschukmantel oder Edelstahlband lieferbar und können direkt bei LIMES ab 960,00 Euro bestellt werden.

 

Limes > Taucheruhr NEPTUN

 

Technische Details der LIMES Taucheruhr NEPTUN

 

Werk:

  • Schweizer Automatikwerk Sellita SW 200-1

Gehäuse:

  • ICKLER Tauchergehäuse
  • wasserdicht bis 100 ATM
  • Edelstahl gebürstet und poliert
  • Abmessungen:
    • Durchmesser: 41,5mm
    • Durchmesser mit Krone: 46mm
    • Höhe: 12,6 mm
  • einseitig drehbare Stahllünette mit Indexen und Leuchtpunkt
  • entspiegeltes Saphirglas
  • massiver Gewindeboden
  • Schraubkrone
  • Schraubstege

Zifferblatt:

  • Schwarz mit großen Leuchtindizes

Zeiger:

  • Leuchtzeiger

Band:

  • NeptunSW . L: Lederband mit Kautschukmantel,
    Breite 20mm, Länge: 19 – 22,5cm
  • NeptunSW . S: Edelstahlband mit Taucherverlängerung und Sicherheitsfaltschließe,
    Breite 20mm, 16 – 22cm

Preis:

  • NeptunSW . L: 960,00 €
  • NeptunSW . S: 1.060,00 €

 

Limes : Taucheruhr NEPTUN

 

LINKS: 

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page

Alle Jahre wieder: Der Uhren-Wandbildkalender von SINN

Ein idealer Jahresbegleiter und vielleicht ein schönes Weihnachtsgeschenk für den Uhrenliebhaber ist der SINN Wandbildkalender 2017.

Wie auch schon in den Vorjahren erstellt SINN Spezialuhren wieder einen Wandkalender, in diesem werden zwölf Sinn-Uhren in außergewöhnlicher Weise in Szene gesetzt.

sinn_kalender_2017_

Der Kalender, im Großformat 48 cm x 59 cm , kann für 38,00 EURO (zzgl. Versandkosten) direkt bei Sinn Spezialuhren bestellt werden.

Link:  SINN – Wandbildkalender 2017

 

 

Über Sinn Spezialuhren

Der Name Sinn Spezialuhren steht für funktionsstarke, mechanische Zeitmesser, die nicht nur Piloten, Taucher und die maritime Einheit der GSG 9 überzeugen. Vor allem wegen der Technologien wie zum Beispiel DIAPAL, Ar-Trockenhaltetechnik, HYDRO, TEGIMENT und Magnetfeldschutz beweisen SINN-Uhren sowohl in alltäglichen als auch in Extremsituationen immer wieder ihre Robustheit und Langlebigkeit, Qualität und Präzision.
Im Entwicklungsprozess richtet sich bei Sinn Spezialuhren die Formgebung der Uhren konsequent nach der geforderten Funktionalität.

 

LINKS:

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page

Nun im Handel: RICHARD LANGE SPRINGENDE SEKUNDE in Platin von A. Lange & Söhne

In diesen Tagen werden die ersten von insgesamt 100 Exemplaren der neuen RICHARD LANGE SPRINGENDE SEKUNDE in Platin an den Handel ausgeliefert.

Die im Januar 2016 vorgestellte RICHARD LANGE SPRINGENDE SEKUNDE erweitert die Uhrenfamilie um ein Modell mit einer klassischen Funktion, die schon in den historischen Taschenuhren von A. Lange & Söhne zum Einsatz kam. Ihr neu entwickeltes Manufakturkaliber L094.1 mit der auch als seconde morte bezeichneten Komplikation hat ein innovatives Nachspannwerk. Die Konstruktion nutzt den Schaltimpuls der in das Räderwerk integrierten springenden Sekunde, um die Antriebsfeder des Nachspannwerks mit neuer Energie zu versorgen. Auf einem eigenen Räderzug, der vom Federhaus zur Hemmung führt, kompensiert das Nachspannwerk die nachlassende Federkraft der Zugfeder. Es sorgt für ein nahezu konstantes Drehmoment und damit für eine über die gesamte Gangdauer von maximal 42 Stunden stabile Amplitude.

RICHARD LANGE SPRINGENDE SEKUNDE in Platin
Das rhodiéfarbene Regulatorzifferblatt mit dem prominent im oberen Bereich platzierten großen Sekundenkreis präsentiert sich im 39,9 Millimeter großen Platingehäuse. Im Schnittfeld von Stunden- und Minutenkreis erinnert ein kleines Fenster an das rechtzeitige Aufziehen der Uhr: Zehn Stunden vor Ablauf springt die Anzeige auf Rot.

Im nach höchsten Lange-Standards von Hand finissierten Werk sind die technischen Abläufe durch den Saphirglasboden gut nachzuvollziehen. Unter einem transparenten Saphirlagerstein in der Mitte des auf Hochglanz polierten Deckplättchens rotiert ein fünfzackiger Stern, der die springende Sekunde steuert. Durch eine Aussparung in der Dreiviertelplatine sieht man die Antriebsfeder des Nachspannwerks. Gut zu erkennen sind auch Hebel, Federn und Kupplung des ZERO-RESET-Mechanismus.

 

Über A. Lange & Söhne

Der Dresdner Uhrmacher Ferdinand Adolph Lange legte mit der Gründung seiner Uhrenmanufaktur 1845 den Grundstein für die sächsische Feinuhrmacherei. Seine hochwertigen Taschenuhren sind bei Sammlern in aller Welt noch immer heiß begehrt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen enteignet, und der Name A. Lange & Söhne geriet beinahe in Vergessenheit. Im Jahr 1990 wagte Walter Lange, der Urenkel von Ferdinand Adolph Lange, den Neubeginn. Heute werden bei Lange pro Jahr nur wenige Tausend Armbanduhren aus Gold oder Platin hergestellt. In ihnen arbeiten ausschließlich selbst entwickelte und aufwendig von Hand dekorierte und montierte Uhrwerke. Mit mittlerweile 51 Manufakturkalibern konnte sich A. Lange & Söhne innerhalb von gut 20 Jahren eine Spitzenposition unter den besten Uhrenmarken der Welt sichern. Zu den größten Erfolgen zählen innovative Zeitmesser wie die LANGE 1 mit dem ersten Großdatum in einer Serienarmbanduhr und die ZEITWERK mit einer exakt springenden Ziffernanzeige von beispielhafter Klarheit. Beide Modelle sind mittlerweile zu Ikonen der traditionsreichen Marke geworden.

 

LINKS:

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestPrint this page