Der neue Vintage Skeleton von „Poljot-International“

“Poljot-International” ist bekannt für seine skelettierten Kreationen und präsentiert nun eine neue skelettierte Handaufzugsuhr in einer schönen Vintage-Version. Die Uhr ist an die üblichen Größen der 60er Jahre angepasst und hat einen Durchmesser von 38,5 mm. In der heutigen Zeit kann sie gleichermaßen von einer Dame oder einem Herrn getragen werden und stellt somit die erste Unisex-Edition von “Poljot-international” dar.

Vintage Skeleton
Vintage Skeleton (Ref. Nr. 6114.1220102)

Das Design dieser Uhr wurde so konzipiert, dass eine freie Sicht auf das Handgelenk gewährleistet ist. Das Uhrwerk, die Halterung für das Uhrwerk im Gehäuse, das Zifferblatt und der Glasboden wurden speziell für diesen Zweck angepasst. Ein besonderer Aufwand wurde für die Werkhalterung in der Mitte des Gehäuses betrieben, die auf der einen Seite genau an das Werk und auf der anderen Seite an die Applikationen des Zifferblatts angepasst werden musste. Die besondere symmetrische Optik lässt das Modell sehr edel und interessant aussehen.

Vintage Skeleton
Vintage Skeleton (Ref. Nr. 6114.1220101)

Das Zusammenspiel von langgestreckten und erhabenen Stundenappliken und den entsprechend langgestreckten gebläuten Zeigern im gleichen Design sorgt für ein harmonisches und elegantes Erscheinungsbild der Uhr.

Das mechanische Uhrwerk des Kalibers TY6DSK von SeaGull wurde ebenfalls mit den größtmöglichen Öffnungen skelettiert und in das Gehäuse eingebaut. Die Brücken des Werks wurden graviert, die Schrauben gebläut.

Insgesamt lehnt sich dieses Modell an das Design der Vergangenheit an, doch verkörpert diese Uhr ein unnachahmlich elegantes und modernes Design mit einem Hauch von Vintage-Feeling.

Vintage Skeleton (Ref. Nr. 6114.1220103)
Vintage Skeleton (Ref. Nr. 6114.1220103)

Zum edlen Vintage-Look passt auch das Lederarmband in seinem Design mit zwei Seitennähten.

 

Poljot International, Modell „Vintage Skeleton“

  • Werk:
    Handaufzug, Kaliber TY6DSK SeaGull, 20 Steine, 40 Stunden Gangreserve, Skeleton
    Funktionen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde
  • Gehäuse:
    Edelstahlgehäuse, Ø 38,5 mm, h = 11,5 mm, 5 atm, Glasboden
  • Glas:
    Saphirglas auf der Vorderseite
  • Zifferblatt:
    Skelettiert, silberfarben, roségold-farben oder champagnerfarben mit silberfarbenen Stundenapplikationen
  • Zeiger:
    Edelstahl, gebläut
  • Band:
    Schwarzes, braunes oder hellbraunes Kalbslederband mit seitlichen Nähten

 

 

 

 

 

 

 

Poljot International

Die Wurzeln der Uhrenmarke „Poljot-International“ liegen in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als in Moskau die „Erste Staatliche Uhrenfabrik“ gegründet wurde. 1961, nach dem Flug des ersten Erdenbürgers, Juri Gagarin, ins Weltall, erhielten die von der Fabrik produzierten Uhren die Bezeichnung „Poljot“ (der Flug).
1992 wurde in Frankfurt am Main (Deutschland) die Uhrenvertriebsgesellschaft „Poljot-V GmbH“ gegründet, in der bereits 1994 unter der Leitung ihres Geschäftsführers, Alexander Shorokhov, eine neue Uhrenmarke „Poljot-International“ ins Leben gerufen wurde. Die neu gegründete Marke „Poljot-International“ setzte einerseits die russischen Traditionen der Marke „Poljot“ fort, schlug andererseits aber einen grundlegend anderen Entwicklungsweg ein: die Verwendung hochwertiger Materialien für die Uhrenfertigung, die Schaffung eines eigenständigen zeitgemäßen Designs, eine hohe Qualität der Montagearbeiten und eine strenge und systematische Gütekontrolle.
Die Projektierung, Herstellung und Gütekontrolle der Uhren wie auch der Service wurden in Deutschland organisiert, was der Firma die Möglichkeit gab, vollständig unabhängig zu werden und ihre eigene Entwicklungsstrategie zu verfolgen. Im gleichen Jahr wurde die Gesellschaft in den „Verband der deutschen Uhrenindustrie“ aufgenommen.  Die Erfolgsbilanz der Marke „Poljot-International“ ermöglichte es der Gesellschaft, im mittleren Preissegment eine führende Stellung unter den Uhrenherstellern einzunehmen. Ihre Erzeugnisse werden heute in über 35 Länder verkauft.
Alle Uhren der Marke „Poljot-International“ werden heute in Deutschland hergestellt.

 

 

LINKS:

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.