Einen Tick femininer: Die Teutonia IV Lady von Mühle-Glashütte

Ihrem Namen alle Ehre macht die Teutonia IV Lady. Nicht nur mit ihrem Namenszusatz „Lady“ richtet sie sich eindeutig an das schöne Geschlecht – auch das pastellblaue Zifferblatt sowie die himbeerrote Bicolor-Variante tragen deutlich feminine Züge.
Das Gehäuse der Teutonia IV Lady besitzt einen Durchmesser von 33,5 Millimetern und ist damit ebenfalls prädestiniert für zarte Damenhandgelenke.


Während sich die Uhr mit pastellblauem Zifferblatt sowie silberfarbenen Zeigern und Indizes insgesamt etwas zurückhaltender gibt, besticht die himbeerfarbene Variante mit edlen Goldtönen. Denn sowohl die lancette-förmigen Zeiger als auch die applizierten Indizes sind fein vergoldet.
Hinzu kommt die golden ausgelegte Zifferblattgliederung, die das Datum bei sechs Uhr elegant umfließt.

 

Technische Details: Teutonia IV Lady

  • Uhrwerk:
    SW 200-1, Automatik; Version Mühle mit patentierter Spechthalsregulierung, effizientem Mühle-Rotor und charakteristischen Oberflächenveredelungen.
    Sekundenstopp. Datumschnellkorrektur. 41 h Gangreserve.
  • Gehäuse:
    Edelstahl geschliffen/poliert. Gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas.
    Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone.
    Ø 33,5 mm; H 10,2 mm. Wasserdicht bis 10 bar.
    Lederband mit Schnellwechsel-Federstegen und Dornschließe aus Edelstahl.
  • Zifferblatt:
    Farbe Himbeere oder Pastellblau. Applizierte Indizes, vergoldet bzw. glanzvernickelt.
    Vergoldete bzw. glanzvernickelte Zeiger.
  • Preis:
    1.800 Euro

 

 

Über die Mühle-Glashütte GmbH

Die Mühle-Glashütte GmbH entwickelt und fertigt hochwertige mechanische Armbanduhren, Schiffsuhrenanlagen und Marine­chronometer. Größten Wert legt das Glashütter Unternehmen dabei auf die sehr gute Ablesbarkeit und die Genauigkeit seiner Zeitmesser. Denn seit jeher steht der Name „Mühle“ für Präzision und das präzise Messen. Den Grundstein dafür legte Robert Mühle. 1869 gründete er in Glashütte einen Familienbetrieb, der präzise Messinstrumente für die heimische Uhrenindustrie herstellte. Die Ausrichtung des heutigen Unternehmens kristallisierte sich unter der Führung der vierten Familiengeneration heraus. Seit 1994 firmiert es unter dem Namen „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ und stattet Kreuzfahrtschiffe der AIDA-Flotte und Luxusyachten mit Schiffsuhrenanlagen und Chronometern aus. Dass sich die hier geforderten nautischen Tugenden – Präzision, Ablesbarkeit, Zuverlässigkeit – auch in den Mühle-Armbanduhren widerspiegeln, liegt Thilo Mühle besonders am Herzen. Mit ihm hat das Familienunternehmen einen Geschäftsführer aus der mittlerweile fünften Generation an seiner Spitze.

 

 

LINKS:

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.