Junghans zum dritten Mal in Folge als Official Timing Partner der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften

Vom 21. Februar bis 5. März 2023 findet im slowenischen Planica die 54. Auflage der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften statt und lässt weltweit die Herzen von über 500 Millionen  Wintersportfans an den Fernsehbildschirmen und vor Ort höherschlagen. Junghans begleitet das Großereignis bereits zum dritten Mal in Folge als Official Timing Partner. Das größte Sportevent in der Geschichte Sloweniens unterstützt Junghans nicht nur als Sponsor, sondern ist durch Markenbotschafter Karl Geiger auch in den Skisprung-Wettbewerben vertreten.

Junghans stellt zwei Sondereditionen anlässlich seines Engagements als Official Timing Partner vor, diese stehen stellvertretend für die langjährige Begeisterung des Unternehmens für den Spitzensport. Angefangen mit der Fertigung von Handstoppuhren in den 1920er Jahren, begleitete das Unternehmen vor allem in den 1960er bis 1980er Jahren zahlreiche Großereignisse und setzte mit der Entwicklung mehrerer technischer Neuerungen Maßstäbe bei der Sportzeitmessung – so auch in den alpinen Disziplinen Abfahrtski und Slalom. Mit der Einführung der elektronischen Startkontrollanlage erreicht die „Chronometrie“ im Spitzensport der Sportzeitmessung durch Junghans 1972 ihren Höhepunkt, worauf beide Zeitmesser mit ihrem Namen und ihrer Gestaltung Bezug nehmen.

„Ob beim Langlauf, beim Skisprung oder bei der Nordischen Kombination: Der Kampf um die Medaillen im Wintersport vereint zwei Dinge, die fester Bestandteil der Junghans-DNA sind:
Zum einen kommt der Zeit eine entscheidende Rolle zu. Zum anderen ist Wintersport in unserer Heimat, dem Schwarzwald, fest in der Tradition verankert“, beschreibt Thomas Fiedler,
Leiter Marketing Junghans, den besonderen Stellenwert der FIS Nordischen Skiweltmeisterschaften für die Uhrenfabrik.

Junghans Award für Überflieger

Ein besonderer Fokus gilt in Planica dem Skisprung: Hier können die Athleten bei den Einzelwettbewerben der Frauen und Männer von der Großschanze neben den Medaillen eine weitere Auszeichnung gewinnen – den Junghans Award. In seiner dritten Auflage geht der Preis in diesem Jahr an die Springerin und an den Springer, die in beiden Wertungsrunden kombiniert die beste Gesamtweite erzielen. Auf den Gewinn des Awards hofft auch der langjährige Markenbotschafter von Junghans, Karl Geiger. Der amtierende Weltmeister im Mannschaftsspringen und im Mixed- Team kehrt dabei an einen besonderen Ort in seiner Karriere zurück:
2020 konnte sich Karl Geiger in Planica zum Skiflug-Weltmeister krönen – und springt nun bei den Team- und Einzelwettbewerben von der Normal- und Großschanze um Gold.

 

Junghans, die deutsche Uhr

Seit über 150 Jahren steht die Marke Junghans für ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland. Geprägt durch die langjährige Tradition, Innovationen und Werte weckt der Name Junghans seit jeher Assoziationen wie Qualität, Zuverlässigkeit, Leidenschaft und Präzision. Im Laufe der langen Historie ist es dem Schramberger Traditionsunternehmen gelungen, mit neuen und kontinuierlich weiterentwickelten Technologien die Geschichte der Uhrenindustrie zu prägen und dabei seine Philosophie zu bewahren: zukunftsgerichtete Ideen mit dem Streben nach Präzision zu kombinieren. Moderne nationale und internationale Businessstrukturen erlauben es der Uhrenfabrik Junghans, auch in Zukunft mit innovativen Produkten Made in Germany aufzuwarten und die einzigartige Erfolgsgeschichte der Uhren mit dem Stern fortzusetzen.

 

 

LINKS:

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Uhrenfabrik Junghans – 1972 Competition FIS Edition Lemon und 1972 Chronoscope Quarz Edition FIS Lemon - Deutsche Uhrmacher

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.