Die neue Teutonia IV Mondphase von Mühle-Glashütte

Das unabhängige Glashütter Familienunternehmen Mühle-Glashütte stellte auf der diesjährigen Inhorgenta Munich seinen ersten Zeitmesser mit Mondphasenanzeige vor. Die neue Teutonia IV Mondphase zeigt den Mond in einem Fenster bei sechs Uhr an.

Unter dem speziell geformten Fenster des Zifferblatts dreht sich dazu eine rund zehn Millimeter messenden Mondscheibe in 59 Tagen einmal um sich selbst. Das Abbild des Mondes ist darauf gleich zweimal zu finden. So kann die rund 29,5 Tage dauernde Lunation von Neumond über Vollmond zu Neumond in realistischen Ein-Tages-Schritten angezeigt werden. Auch das Erscheinungsbild des Mondes selbst wird sehr realistisch dargestellt. Denn bei der Gestaltung seiner Mondscheibe hat Mühle-Glashütte die kleinen und großen Krater des rund 384.000 Kilometer entfernten Vorbilds liebevoll nachgeahmt. Der umgebende Nachthimmel zeigt sich in dunklem Mühle-Blau und wird mit zahlreichen kleinen Sternen aufgehellt.

Teutonia IV Mondphase

Umrahmt wird die Mondphasen-Anzeige von einem weißen Zifferblatt mit applizierten Indizes und einer klar gezeichneten Minuterie mit kleinen blauen Sekunden- bzw. Minutenziffern. Ebenfalls in Blau sind die lancette-förmigen Zeiger für Stunde und Minute sowie der Sekundenzeiger gehalten. Deren Längen sind perfekt auf die einzelnen Zeitskalen abgestimmt.

Im Innern des bis 10 bar wasserdichten Gehäuses tickt ein zuverlässiges automatisches Uhrwerk. Das SW 280-1 in der Version Mühle wird neben der eigens für Mühle-Glashütte gefertigten Mondscheibe mit dem blau eloxierten Jubiläums-Rotor und der patentierten, besonders stoßsicheren Spechthalsregulierung ausgestattet. Darüber hinaus wird das Uhrwerk nach der sorgfältigen Veredelung und Montage der Werkteile in sechs Lagen geprüft und so reguliert, dass seine Gangwerte zwischen 0 und +8 Sekunden/Tag liegen.

 

Teutonia IV Mondphase

 

Details zur Teutonia IV Mondphase

  • Uhrwerk:
    SW 280-1, Automatik; Version Mühle mit patentierter Spechthalsregulierung, blau eloxiertem Jubiläums-Rotor und charakteristischen Oberflächenveredelungen. Sekundenstopp. Schnellkorrektur für Datum und Mondphase. 38 h Gangreserve.
  • Gehäuse:
    Edelstahl geschliffen/poliert. Gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas. Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone. Ø 41,0 mm; H 12,6 mm. Wasserdicht bis 10 bar. Edelstahlband oder Lederband mit Doppelfaltschließe aus Edelstahl. Bandstege verschraubt.
  • Zifferblatt:
    Farbe Weiß. Applizierte Indizes. Gebläute Zeiger.
  • Preis:
    • 2.300,- Euro mit Lederband
    • 2.400,- Euro mit Edelstahlband

 

Teutonia IV Mondphase von Mühle Glashütte, vorgestellt auf der Inhorgenta 2019.

 

 

Über die Mühle-Glashütte GmbH

Die Mühle-Glashütte GmbH entwickelt und fertigt hochwertige mechanische Armbanduhren, Schiffsuhrenanlagen und Marine­chronometer. Größten Wert legt das Glashütter Unternehmen dabei auf die sehr gute Ablesbarkeit und die Genauigkeit seiner Zeitmesser. Denn seit jeher steht der Name „Mühle“ für Präzision und das präzise Messen. Den Grundstein dafür legte Robert Mühle. 1869 gründete er in Glashütte einen Familienbetrieb, der präzise Messinstrumente für die heimische Uhrenindustrie herstellte. Die Ausrichtung des heutigen Unternehmens kristallisierte sich unter der Führung der vierten Familiengeneration heraus. Seit 1994 firmiert es unter dem Namen „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ und stattet Kreuzfahrtschiffe der AIDA-Flotte und Luxusyachten mit Schiffsuhrenanlagen und Chronometern aus. Dass sich die hier geforderten nautischen Tugenden – Präzision, Ablesbarkeit, Zuverlässigkeit – auch in den Mühle-Armbanduhren widerspiegeln, liegt Thilo Mühle besonders am Herzen. Mit ihm hat das Familienunternehmen einen Geschäftsführer aus der mittlerweile fünften Generation an seiner Spitze.

 

LINKS:

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Der Mühle Jubiläums-Rotor 1869 - 2019 - Deutsche Uhrmacher

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.